Die Anzahl der Cyber-Attacken auf Firmen und Unternehmen häufen sich immer mehr. Dabei handelt es sich jedoch nicht nur um gezielte Hacker-Angriffe; passive Phishing-Mails, infizierte Hardware oder die Manipulationen von verärgerten (ausgeschiedenen) Mitarbeitern zählen genau so dazu. Betroffen sind dabei nicht nur große Konzerne: Insbesondere kleine Unternehmen, Arztpraxen und Anwaltskanzlein sind ebenso der digitalen Gefahr ausgesetzt. In der Regel haben diese nicht das Personal und Budget, um sich wirksam zu schützen.

Daher ist der Abschluss einer Cyber-Risk Versicherung mittlerweile genauso ein Muss wie die Betriebshaftpflicht- oder Inhaltsversicherung. Ein guter Tarif bei einem kompetenten Versicherer deckt inzwischen nicht nur die entstandenen Schäden und erstattet die Kosten für die Betriebsunterbrechnung, er sorgt auch für die notwendige Prävention und ist im Schadensfall der erste Ansprechpartner, um durch die rasche Einschaltung von Experten („IT-Forensik“) den Schaden einzudämmen und zu beseitigen.

Lassen Sie sich daher auf keine Wagnisse ein und informieren Sie sich über die Möglichkeiten zur Absicherung Ihrer Firma. Wenn kein Computer mehr funktioniert, ist dies in der heutigen Zeit eine akute Existenzbedrohung für jedes Unternehmen. Dabei sind die Prämien für den Abschluss einer Cyber-Risk Versicherung relativ günstig.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter Cyber-Risiken und in unserer Kundenbroschüre für Geschäftskunden.